Wertvolle Tipps

Es ist immer wieder schön, wenn ich kurze Zeit später nach Beratungen, von den Klienten eine Rückmeldung bekomme, wo durch es Ihnen besser ging.

Bei den Kartenlegungen kommen mir dann manchmal auch einfach irgendwelche andere Eingebungen ( Bücher, Steine usw ).

So auch einmal das Buch und das Kolloid, wodurch jemand mehr Klarheit über den Darm bekam und jemand eine tolle Erfahrung mit einem Mückenstich hatte, was bald nicht zu glauben war.

Es sind nur Tipps, für gesundheitliche Dinge sind immer noch Ärzte und Heilpraktiker zuständig.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Liebe und Gedankenkraft

Liebe und Gedankenkraft

Wie ich heute das in Köln mit dem Schriftzug „LIEBE“ mitbekommen habe, dachte ich nur super genau richtig.

Heute Morgen war ich auch schon mit dem Gedanken aufgewacht wir sollten mal alle wieder mehr die positiven Gedanken walten lassen.

Mal wieder das Gute sehen, bzw mal Liebe in die Welt schicken damit die Liebe wieder gelebt und weiter gegeben werden kann.

Diese Liebe müsste noch viel mehr überall stehen damit der Fokus dahin gehen kann und über die Gedankenkraft angezogen wird.

Rein nach dem Gesetzt der Anziehung.

Geht mehr raus aus diesen negativen Nachrichten und gebt positive Nachrichten weiter und denkt in Liebe, so kann es in der ganzen Welt wieder ruhiger werden.

Jeder sollte bei sich beginnen und schauen wo wir noch im Unfrieden mit uns selbst sind.

Verbindet das helle Herz mit dem dunklen Herz.

Und lasst wieder mehr Licht zu.

 

 

 

 

 

 

 

mehr lesen 1 Kommentare

Wunschtermine

Wunschtermine

Wir haben doch alle Wünsche. Was viele nicht wissen, es kommt drauf an, wie man wünscht damit diese Wünsche auch angezogen werden können.

Es gibt da unterschiedliche Meinungen, wie überall.

Ich kann nur von mir her sagen, dass so wie ich es schon öfters mal angewendet habe, nach einem bestimmten Buch bzw Kalender, das es sehr wohl gut funktioniert.

Klar, sollte man auch immer dran bleiben, denn schnell hängt man wieder in alten Strukturen.

Es ist aber auch Achtsamkeit angesagt, genau zu bedenken, was man sich wünscht, denn auch kommen die Dinge zu einem, die man nicht genau formuliert hat.

Das habe ich dann auch gemerkt, ich hatte einen Satz vergessen und genau der wurde auch angezogen.

Ich nenne jetzt mal auch ein Bespiel, auch aus der Beratung.

Es wurde ein Partner sich gewünscht, er sollte sportlich sein, kinderlieb, humorvoll usw, nur leider wurde vergessen, zu beschreiben, er solle auch ungebunden sein.

Alles passte, vom Wunsch her, nur leider war der Wunschpartner gebunden und nu?

Also bitte bedacht wünschen.

Heute ist eine besondere Wunschzeit, die da heißt Turbowunschzeit von 17.10 -17.20

Da wünschen ganz viele und dadurch wird die Wunschkraft umso stärker.

Das wird unterstützt durch Pierre Franckh und Manfred Mohr.

 

Versuch es doch einfach mach, schreib dir alles bewusst auf und verbrenne den Zettel danach……

mehr lesen 0 Kommentare

Nutze den Tag

Nutze den Tag heute um alte Dinge aufzulösen. Heute kannst du deine weibliche und männliche Energie in Einklang bringen.

Heute kannst Du ganz bewusst in Dein Herz hören, es ist eine starke Energie heute, um vieles für Dich zu klären.

Nutze diesen Tag dankbar zu sein für alles was Du hast bzw was Dir begegnet.

Dadurch kommst du immer weiter auf Deinen Weg.

Spüre auch, was Dich oder wer Dich noch triggert.

Danke auch dafür, denn das ist Deine Chance noch mehr in die Veränderung zu kommen.

Schicke die Opferhaltung in Urlaub, denn nur Du kannst „JETZT“ das verändern, was Du heute und auch morgen leben willst.

Steh auf und geh los………

 

Nutze auch die Kraft der Natur.

1 Kommentare

Jede Begegnung hat seinen Grund

Jede Begegnung hat seinen Grund

Hast du manchmal das Gefühl, das Du denkst, warum treffe ich immer wieder die gleichen Menschen?

Warum nerven Dich die Kollegen oder Familienangehörigen usw?

Dann halte stille und schau dir genau an, was diese Menschen mitbringen, was Dich an ihnen nervt.

Stell dir einen Spiegel vor. Schau genau rein spürst Du die Gefühle die da hoch kommen?

Kennst Du sie irgendwo her?

Sind es Deine?

Sind es vielleicht auch die Gefühle die Du von den anderen wahrnimmst?

Sei dankbar, dass diese Menschen in Deinem Umfeld sind.

Sie geben Dir die Möglichkeit an Dir selber zu wachsen.

Sie zeigen Deine eigenen Themen, die Du Dir genauer anschauen darfst.

Die aufgelöst und geheilt werden möchten.

Sind es die Gefühle der anderen die Du spürst, zeigt es Dir, wie Feinfühlig Du bist und das Du Dich auch ruhig etwas mehr Abgrenzen und Schützen darfst.

Nimm es aber immer so an, wie es ist, lass Bewertungen sein, die bringen Dich nur von Deinem Weg ab

2 Kommentare

Achtsamkeit

Nimm jeden Tropfen war

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Achtsamkeit

Setz dich einfach mal 10 min hin, mit einer Tasse Tee oder Kaffee, einfach das was Dein Herz am liebsten mag.

Der PC und das Handy liegen lautlos in einem anderen Raum.

Gerne kannst Du dir leise Musik anmachen, oder lausche einfach bewusst auf die Geräusche in Deinem Umfeld.

Atme mal ganz bewusst ein und aus.

Spür mal rein, wie weit kommst Du, wie fühlt es sich an, nimmst Du Deinen Atem war?

Atme nun nochmal, stelle dir vor, wie Du frische neue Energie einatmest, ganz tief, sie fließt überall in Deinem Körper. Nimm es war.

Nun atme wieder aus, stelle Dir vor, wie du nun alles schweres altes ganz bewusst raus lässt, aus allen Zellen Deines Körpers.

Nun nippe an Deinem Getränk, wie fühlt es dich an? Ist es kalt, heiß, dünn, cremig, süß, sauer………. Lass es einfach einen Moment im Mund, nimm alles war.

Schlucke es langsam, spüre, wie es durch Deine Speiseröhre läuft, vielleicht spürst Du es sogar wie es in den Magen gelangt.

Den nächsten Schluck nimmst Du einfach mal eben so, wie immer.

Spüre danach rein, wie es dir damit geht.

Fällt Dir was auf?

Nun trink den Rest bewusst. Wenn die Tasse leer ist atme nochmal bewusst ein und aus.

Spür rein wie es dir geht?

Bist du nun voller Schwung?

Fühlst du Dich Entspannt?

 

Lerne immer mehr in allem bewusster und achtsamer zu sein.

2 Kommentare

Die Herzebene

Die Herzebene

Öffne dein Herz, es macht sich immer mehr im Außen bemerkbar, schau mal genauer hin, was sich dir alles Spiegelt.

 

Wie sind die anderen zu dir? Was stört dich? Schau genauer hin, vor allem bei dir, denn alles was dich an anderen stört, ist ein Anteil von dir Selbst.

 

Hier geht es darum dieses zu erkennen. Anzunehmen, Fühlen, es zu lassen, den Schmerz und alles was da hoch möchte.

Die anderen sind nur dein Spiegel. Jeder sollte bei sich anfangen, die Dinge zu tun, die sein Herz gerne möchte.

Sag „ Ja „ zum Leben. „JETZT“ sofort, dann bist du das beste Vorbild für alle.

 

So wird das Leben viel schöner, für jeden einzelnen.

 

Mach dich frei von alten Strukturen.

 

Streich zb. Das Wort „ muss „ und ersetzte es durch „ möchte „ so wird alles schon viel leichter im Leben.

Hör auf so zu sein, wie andere dich gerne haben möchten.

 

Lebe dein Leben nur so wie du es möchtest und wie dein Herz es dir mitteilt.

 

Dann kann das wahre Leben beginnen.

 

Fang gleich heute damit an, denn wer weiß was morgen ist.

 

Genieße heute den Tag so wie es sich gut anfühlt und sei dankbar dafür.

 

Das Leben ist ein Geschenk

0 Kommentare

Weggabelung

Weggabelung

 

Manchmal steht man da und fragt sich welchen Weg soll ich denn nun weiter gehen?

Wem kann ich noch trauen und glauben.

Was ist richtig, was ist falsch?

Viele Fragen, keine Antworten, viele Gedanken kein voran kommen.

Und nu?

Bleib stehen spür rein, hör nur auf dich, auf dein Herz, komm wieder zu dir und vor allem sei dir selber treu.

Denn nur du bist für dich der wichtigste Mensch auf der Erde.

Wo kommst du her?

Wer war eher da?

Deine Mutter und dein Vater.

Durch sie bist du überhaupt erst entstanden.

Sie haben dir auf die Welt verholfen. Sie lieben dich, seit dem du da bist.

Sie haben viel für dich getan.

Sie haben immer das Beste getan was sie konnten.

Nun bist du vielleicht selber Vater oder Mutter.

Hast auch deinen Kindern das Leben geschenkt, liebst sie, machst auch immer das Beste was du kannst, deine Eltern brauchen auch immer mehr deine Hilfe.

Dort gibst du auch das Beste.

Wo bist du?

Bist du d, wo du hin wolltest? Machst du nur das was dein Herz dir sagt? 

Lässt du dich noch von außen beeinflussen?

Bleib stehen, spüre rein was dir wichtig ist, wo dein Herz für schlägt.

Sei dankbar, für die Liebe die dir geschenkt wurde, die du in dir hast, die du weiter geben darfst

Erkenne was das wichtigste in deinem Leben ist.

Ist es die Gesundheit?

Die Liebe in dir Selbst und die Liebe die du verschenkst und auch wieder zurück bekommst?

Wie kurz kann das Leben sein?

Lebst du jeden Moment bewusst?

Bist du dankbar dafür?

Lebst du im " JETZT "?

Tue es, denn wer weiß was morgen ist.

Geh einen Schritt nach dem anderen, von einem Stein auf den anderen.

Danke fürs Leben, danke für die Liebe

1 Kommentare

Vertrauen

Vertrauen

Die Zeit ist grad so heftig, dass sich hier und dort Dinge zeigen, wo man sich fragt, was ist hier los, was soll das?

Der eine sagt so, der andere sagt so.

Viele bewerten, stellen den anderen an den Pranger, hetzten öffentlich, ohne sich im Klaren darüber zu sein, was da durch passiert.

Man könnte meinen, es herrscht ein spiritueller Krieg.

Liebe, Vertrauen wo ist es? 

Was ist es?

Für alle sollte genug da sein, warum bestimmen andere über andere.

Ich bin dankbar, meine Berufung an bieten zu dürfen, ich bin gerne für andere da, egal über welchen Weg.

Ich freue mich, wenn auch andere davon ein Stück abbekommen, da sie mir ihren Raum dafür zur Verfügung stellen.

Wenn ich das Gefühl habe, ich kann jemanden nicht weiterhelfen, bin ich auch dankbar dafür, jemand anderen empfehlen zu können, der mit einer anderen Sicht vielleicht weiter helfen kann und ich freue mich für ihn den Kunden dann abgeben zu dürfen.

Es ist ein Geben und Nehmen, ein Wachsen u Erfahren.

Sitzen wir nicht alle im selben Boot?

Was sagt dein Herz?

Sei ehrlich und gib aus ehrlichem Herzen und es kommt auf diesem Wege zu dir zurück.

Vertrau deinem Herzen selber und lass dich führen, dann kommen die richtigen in dein Umfeld, die genauso sich führen lassen.

Lass dich fließen in den Fluss des Vertrauens.

Hör auf es zu hinterfragen, es treibt dich sonst in den Wahnsinn. 

Bleib nur bei dir und schau dir das Außen an, ohne es zu bewerten.

Denn nur du kennst deinen Weg, wenn du die Stimme deines Herzens wahrnimmst.

1 Kommentare

Erkenntnisse

Erkenntnisse

Ich bin immer wieder dankbar, diese wundervolle Arbeit zu haben. Durch sie kommen oft neue Erkenntnisse bzw ich kann selber schauen wo stehe ich, was hat sich verändert bzw was verändert sich bei den anderen und was ist überall so los.

Danke dass ich meine Berufung ausleben darf, das ist das schönste was ich mir selber gönne.

Wie oft stand ich da und dachte ist es das wirklich wie soll ich das schaffen, wenn nicht genügend Geld rein kommt, soll ich nicht doch besser……….usw ?

Was zeigt sich hier und da mal?

Also zb. Erwartungshaltung: „ ich schenke dir zum Geburtstag das und möchte wenigstens ein anständiges Essen dafür bekommen. „

Ok was zeigt sich hier?

Ich gebe dir das, habe aber die Erwartung auch was dafür zu bekommen.

Tja das Gegenüber lebt ganz anders, es hat die Einstellung „ ich gebe von Herzen das, was ich grade kann, ist finanziell oder gesundheitlich aber vielleicht grad nicht gut bestückt.

Ihm geht es auch darum zb den Geburtstag zu feiern, weil er froh u dankbar ist, diesen erleben zu dürfen und dieses mit den liebsten und engsten Menschen zusammen zu feiern.

Hier geht es um Dankbarkeit und Liebe. Ich liebe mich selbst und schütze mich auch vor Überforderung und mache das was mir gut tut und nicht das was andere von mir erwarten.

Hier geht es darum ich bin dankbar das ich heute diesen Tag erleben darf, das ich im jetzt das lebe was ich möchte, denn wer weiß was morgen ist.

Ich bin dankbar, dass ich ein Dach über den Kopf habe und den Menschen die da zu meiner Feier kommen, dass geben kann, was ich grade kann.

Ich nehme ihre Geschenke auch dankend an, auch wenn ich mich genauso gefreut hätte wenn sie mir diese nicht mitgebracht hätten, wenn sie es auch nicht hätten können, denn es ist ok so wie es ist.

Anderes Bespiel jemand sagt mach dies oder das so dann geht es dir besser, nur wenn u das so machst, wird es besser, ich weiß das am besten ich habe da Erfahrung mit.

Wenn du das nicht so machst brauchst du dich nicht zu wundern, wenn sich nichts verändert, dann bist du das selber schuld.

Das ist die typische Manipulation.

Gebe nur Hilfestellungen, wenn du gefragt wirst, lass den anderen sich in seinem Tempo so entwickeln und heilen wie er kann, vielleicht ist er noch nicht so weit.

Sein Herz weiß am besten, wann was das richtige ist. Bringe ihn höchstens dort hin, wieder sich selber wahr nehmen zu können, damit er selber seinen Weg gehen kann.

Andere zu beurteilen bringt auch wenig, bleib bei dir und schau selber was du noch zu verändern hast.

Räum bei dir selber auf und lass die anderen so sein, wie sie sind.

Sei zu dir selber, wie du gerne möchtest, dass andere zu dir sind, nur dann können andere so zu dir sein.

Geh aus der Opferhaltung raus, schieb die Schuld nicht den anderen in die Schuhe, sondern schau was du dazu beigetragen hast, dass es so ist, und fang du an,  es zu verändern.

Wie geht es Menschen, die erfahren haben das sie unheilbar krank sind, die nur noch eine begrenzte Zeit haben, die sich Gedanken darüber machen müssen, lebt er die Zeit noch bewusst, so wie es jetzt grade ist, oder unter zieh er sich einer Behandlung wo er nicht weiß, wie es ihm danach geht und er dann nicht mehr das machen kann was er gerne noch machen würde und nur noch mit dem Symptom leben muss.

Ich denke sie machen sich kaum noch Gedanken über Erwartungen und Manipulationen usw.

Ich kann nur sagen: „ Das Leben ist ein Geschenk. Und wir sollten einfach nur dankbar dafür sein morgens wieder aufzuwachen, ein Dach über den Kopf zu haben, in einem Bett schlafen zu können gesund zu sein, unsere lieben Menschen um uns herum zu haben usw.

Ich bin auch dankbar lieben zu dürfen und geliebt zu werden und mit meinen lieben Menschen in meinem Umfeld das erleben zu dürfen, was grade machbar ist.

 

Auch bin ich dankbar dafür, für andere Menschen da sein zu dürfen, die sich freuen, das ich ihnen auch was rüber bringen kann.

0 Kommentare

Deine Wertschätzung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie viel bist du dir selber Wert?

Hängt es schon seit Jahren in Punkto Partnerschaft? 

Kommt ihr kein Stück voran, obwohl du immer wieder gesagt bekommst, ja er kommt, ihr kommt zusammen usw.

Der andere ist immer schuld, da er ja nicht in die Gänge kommt, da er nichts verändert, bzw immer was falsch macht?

Geh aus der Opfer Rolle heraus, erkenne es als Chance zu schauen was es mit dir macht, was für Gefühle hoch kommen.

Nimm es dankend an und schau was du verändern kannst, denn nur du kannst es in dir verändern, denn im Außen spiegeln sich immer nur die Dinge die sich im inneren noch nicht richtig geklärt haben.

Oft stecken alte Strukturen dahinter die einfach nur neu sortiert werden brauchen.

Durch Aufstellungen können diese in die Veränderung gehen. 

Klar braucht das was Zeit und auch ein wenig Geld, nur da kommt auch wieder die Frage, wie viel bist du dir Wert, dir die Zeit bzw das Geld dafür mal zu nehmen.

Wie oft geben wir Geld aus für Fingernägel machen, Dinge die wir kaum brauchen usw......... aber hiermit kannst du dein Leben anders verändern.

Wo du die anderen Dinge dann vielleicht gar nicht mehr brauchst.

Du kannst auch deiner Familie etwas Gutes tun, denn dann ist ein Teil weniger, bei ihnen.

Zum Glück bin ich es mir Wert, ich habe meine Richtung gefunden und freue mich, euch dabei begleiten zu können und zu dürfen.......

0 Kommentare

Alles ist Schwingung

Alles ist Schwingung, alles fließt.

Sei auch achtsam mit dem Energieausgleich, dieser kann sich auch auf einer anderen Ebene bemerkbar machen.

Bestes Beispiel:

Mir erzählte letztens eine andere Beraterin, das ein Kunde ihre Beratung nicht bezahlt hat und dieser sich nachher beklagt hat, das die besagte HD sich total von ihm abgewendet hätte und sie ein falsches Spiel mit ihm spielen würde, könnte das ein Spiegel sein?

0 Kommentare

Die Herzebene

Die Herzebene

Öffne dein Herz, es macht sich immer mehr im Außen bemerkbar, schau mal genauer hin, was sich dir alles Spiegelt.

 

Wie sind die anderen zu dir? Was stört dich? Schau genauer hin, vor allem bei dir, denn alles was dich an anderen stört, ist ein Anteil von dir Selbst.

 

Hier geht es darum dieses zu erkennen. Anzunehmen, Fühlen, es zu lassen, den Schmerz und alles was da hoch möchte.

Die anderen sind nur dein Spiegel. Jeder sollte bei sich anfangen, die Dinge zu tun, die sein Herz gerne möchte.

Sag „ Ja „ zum Leben. „JETZT“ sofort, dann bist du das beste Vorbild für alle.

 

So wird das Leben viel schöner, für jeden einzelnen.

 

Mach dich frei von alten Strukturen.

 

Streich zb. Das Wort „ muss „ und ersetzte es durch „ möchte „ so wird alles schon viel leichter im Leben.

Hör auf so zu sein, wie andere dich gerne haben möchten.

 

Lebe dein Leben nur so wie du es möchtest und wie dein Herz es dir mitteilt.

 

Dann kann das wahre Leben beginnen.

 

Fang gleich heute damit an, denn wer weiß was morgen ist.

 

Genieße heute den Tag so wie es sich gut anfühlt und sei dankbar dafür.

 

Das Leben ist ein Geschenk

0 Kommentare

Der Körper

 Ich danke meinem Körper

 

Unser Körper ist das beste Hilfsmittel für unsere Veränderung was wir haben. Wir sollten öfters auf ihn hören. Es ist oft so, dass er uns lange Zeit Zeichen gibt das etwas nicht in Ordnung ist, aber wir haben keine Zeit es wahrzunehmen oder denken es geht wieder weg oder es ist halt eine Krankheit.

Wenn wir zu lange warten und dabei noch verkrampft sind und es dann auf einmal aus uns ausbricht, kann es so heftig sein und uns so über rollen, dass es uns dann angst macht und wir nun endlich wach werden.

Tja und nun? Fangen wir an zu erkennen was er uns sagen wollte, hat sich eine Krankheit daraus entwickelt?

Spüren wir rein und können was wahrnehmen?

Nun gibt es die Chance für eine Veränderung.

Vielleicht wird es nun Zeit zu erkennen die tiefe Lebenslust durch deine Reife und deinen Erfahrungen nun auszuleben.

Sage ganz bewusst ja zu deinem Leben, zu deinem Körper selbst wenn es hier und da mal zwackt, dann nimm das Teil des Körpers bewusst an, denn wenn du es weg haben willst, schiebst du was von dir beiseite.

Du darfst sauer darüber sein oder auch Angst davor haben, nur deinen Körper solltest du immer mit einem „ Ja „ begegnen.

So seid ihr beide bereit dafür zu sorgen, dass es euch beiden wieder besser geht.

Komm zur Klarheit, wenn scheinbare Störungen in deinen Leben sind, denn diese sind ein Geschenk dafür. Denn so kommst du in Bewegung und in die Annahme zu dir selbst.

0 Kommentare